Überspringen zu Hauptinhalt
Zurück in die Zukunft!

15. ergotag 2023

Save the Date: Am 5. Februar 2023 findet der ergotag auf der TheraPro in Stuttgart statt.

Programmübersicht

ab 09:00 Uhr: Einlass
09:30 Uhr: Begrüßung

09:45 – 10:30 Uhr
Gendern leicht gemacht
Lucia C. Rockstöckel

Portrait Lucia Clara Rocktaeschel

Themen wie Diversität und Geschlechtergerechtigkeit machen sich zunehmend auch in unserer Sprache bemerkbar. Dass dazu mehr als ein Gender-Sternchen gehört, weiß Diversity-Trainerin Lucia Clara Rocktäschel. Sie sensibilisiert für stereotype Kommunikation und zeigt, wie es gelingen kann, im Alltag inklusiv und wertschätzend zu kommunizieren – professionell, verständlich und vor allem ganz entspannt.

10:30 – 11:15 Uhr
Veränderungsprozesse gesund gestalten
Lisa Holtmeier

Portrait Lisa HoltmeierMit Veränderungen kennen wir uns in der Ergotherapie aus – in der Regel kommen Klient*innen mit dem Anliegen zu uns, etwas zu verändern. Zunehmend befinden sich jedoch auch Therapeut*innen mitten im Change: Corona-Schutzmaßnahmen etablieren, Ausfälle im Team kompensieren, neue Arbeitsabläufe implementieren. Wie Sie Wandel und die damit einhergehenden Veränderungsprozesse stressfrei annehmen und gesund gestalten können, verrät Ihnen Lisa Holtmeier.

12:15 – 13:00 Uhr
Energiemanagement bei Long Covid
Ruth Hersche

Portrait Ruth Hersche

Eine Fatigue kann bei chronischen Erkrankungen wie Multipler Sklerose auftreten und die Lebensqualität stark beeinflussen. Seit der Pandemie sind auch zunehmend Menschen mit Long-Covid davon betroffen. Ruth Hersche entwickelte ein evidenzbasiertes Behandlungsprotokoll und bietet zusammen mit Andrea Weise Energiemanagement-Schulungen für Ergotherapeut*innen an, die das Konzept in ihren Arbeitsalltag integrieren möchten. Die Schweizerin stellt einige Inhalte daraus vor, zu denen neben der Patientenaufklärung auch Verhaltensmodifikationstechniken gehören.

13:00 – 13:45 Uhr
Ergotherapie bei lang anhaltenden Schmerzen
Vera Killen

Portrait Vera Killen

Ergotherapie hat einen wertvollen Anteil in der multimodalen und interdisziplinären Schmerztherapie. Ihr Alleinstellungsmerkmal ist die Verbindung von therapeutischen Maßnahmen auf biopsychosozialer Ebene mit einer Ausrichtung auf Betätigung und Teilhabe. Vera Killen bringt eine langjährige Erfahrung aus Praxis und Lehre aus den Niederlanden, Anwendungsbeispiele sowie viel Inspiration für eine zeitgemäße und evidenzbasierte Ausrichtung der Ergotherapie bei lang anhaltenden Schmerzen mit.

14:45 – 15:30 Uhr
COAST: Therapieziele auf Betätigung ausrichten
Sabine Brinkmann, Jutta Berding

Portrait Sabine Brinkmann

Die Zielformulierung gilt als wichtiges Kernelement einer guten therapeutischen Praxis. Präzise Therapieziele wirken sich positiv auf die Beziehung zwischen Therapeut*in und Klient*in aus, helfen bei der Therapieplanung und ermöglichen eine Evaluation des Therapieerfolges. Dennoch kann die Portrait Jutta BerdingFormulierung spezifischer, realistischer und messbarer Zielen herausfordernd sein. Wie ergotherapeutische Ziele gemeinsam mit Klient*innen und deren Angehörigen formuliert werden können, zeigen Sabine Brinkmann und Jutta Berding anhand von COAST.

15:30 – 16:15 Uhr
Dokumentation – Von der Pflicht zur Kür
Katrin Pechstädt

Portrait Katrin PechstädtWer die wesentlichen Inhalte seiner therapeutischen Leistungen notiert, kann sich im seltenen Fall eines Rechtsstreits nicht nur besser verteidigen, sondern macht auch sichtbar, was Ergotherapie bewirkt. Katrin Pechstädt zeigt, wie es mit der Ergotherapeutischen Prozessdokumentation (ETpro) gelingen kann, Entscheidungen im Therapieprozess transparent und nachvollziehbar zu machen – für Ärzt*innen, Kostenträger*innen, Kolleg*innen und Lernende. Das stärkt die Professionalisierung und macht Ergotherapie zukunftsfähig – zum Beispiel für die Blankoverordnung.

Teilnahmegebühren

Die Teilnahme am 15. ergotag 2022 berechtigt zum Besuch der TheraPro vom 03. bis 05. Februar 2023.

Preis für einen Kongresstag:

  • 124,- € Normalpreis
  • 82,- € Vorzugspreis für Abonnent*innen von ergopraxis, neuroreha und Praxis Handreha Besucher*innen vergangener ergotageund für DVE-Mitglieder
  • 49,- € Schüler*innen/Studierende der Grundausbildung

Preis für zwei Kongresstage:

  • 180,- € Normalpreis
  • 120,- € Vorzugspreis für Abonnent*innen von ergopraxis, neuroreha und Praxis Handreha Besucher*innen vergangener ergotageund für DVE-Mitglieder
  • 70,- € Schüler*innen/Studierende der Grundausbildung

Freie Fahrt mit Bus und Bahn:

  • Mit Ihrer Kongresskarte fahren Sie vom 03. bis 05. Februar 2023 im gesamten Netz des Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) kostenlos zur Veranstaltung und zurück (2. Klasse).

Sammeln Sie Fortbildungspunkte!

Für die Teilnahme am 15. ergotag 2023 erhalten Sie 6 Fortbildungspunkte.

Fortbildungspunkte ergotag 2023

Veranstaltungsinformationen

Die Teilnahme am 15. ergotag 2022 berechtigt zum Besuch der TheraPro vom 03. bis 05. Februar 2023.

Veranstalter:

  • Georg Thieme Verlag KG, Rüdigerstr. 14, 70469 Stuttgart

Programmplanung:

  • Simone Gritsch, Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart

Teilnehmerbetreuung:

  • EMENDO Event + Congress GmbH & Co. KG, Schönbergstr. 24, 73760 Ostfildern, Tel.: +49 (0)711/46 05 37 61, E-Mail: info@therapro-ergotag.de

Veranstaltungsort:

  • Messe Stuttgart, ICS Internationales Congresscenter Stuttgart, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart

Anreise und Übernachtung:

  • Informationen zur Anreise und zu Übernachtungsmöglichkeiten
    finden Sie hier

Fortbildungspunkte:

  • Ambulante Heilmittelerbringer müssen sich nach §124 Abs. 3 SGB V regelmäßig fortbilden. Pro Jahr sollen 15 Fortbildungspunkte erworben werden (60 Punkte in 4 Jahren). Für die Teilnahme am 15. ergotag 2023 erhalten Sie 6 Fortbildungspunkte.

Besuchen Sie den 15. ergotag 2023!

Vorzugspreis für Abonnent*innen von ergopraxis, neuroreha und Praxis Handreha sowie für Wiederkommende und DVE-Mitglieder!

neuroreha-Tag

Sie interessieren sich für Themen aus der Neurorehabilitation? Dann reisen Sie schon am Samstag, den 4. Februar 2023 an und sichern sich Ihr Ticket für den neuroreha-Tag. Programmübersicht, Samstag, 4. Februar 2023:

09:00 – 10.30 Uhr

  • Warum der Blick auf erfolgte Diagnostik
    wichtig ist
    Prof. Dr. Martin Lotze, Neurologe und Hirnforscher,
    Prof. Dr. Jan Mehrholz, Professor für Therapiewissenschaften
  • Einfluss des Sehens auf ein Training in virtueller Umgebung
    Chiara Höhler, MSc. Gesundheitswissenschaften, PhD-Studentin
  • App-gestützte Therapieverfahren im ambulanten Setting
    Prof. Dr. Martin Lotze, Neurologe und Hirnforscher

10:30 – 11:15 Uhr: Pause, Besuch der TheraPro

11:15 – 12.45 Uhr

  • Interdisziplinäre ambulante Schlaganfallversorgung
    Maike Bamberger, BSc, Ergotherapeutin,
    Claudia Pott, MSc, Physiotherapeutin
  • Münchner Parkinson Netzwerk Therapie (PaNTHer) – ein Modellvorhaben für eine bessere sektorenübergreifende Versorgung
    Kerstin Ziegler, Physiotherapeutin
  • Physiotherapeutisches Assessment für die neurologische Frührehabilitation
    Jana Stürner, Physiotherapeutin und Supervisorin Frühreha

12:45 – 14:15: Pause, Besuch der TheraPro

14:15 – 15.45 Uhr

  • Motorisches Lernen in der Neurorehabilitation – Viel mehr als Wiederholung! Evidenzbasiert und maßgeschneidert zum Erfolg
    Martin Huber, MSc, Physiotherapeut,
    Christina Janssen, BSc, Ergotherapeutin,
    Florian Erzer Lüscher, MSc, Physiotherapeut,
    Gail Cox Steck, BSc, Physiotherapeut
An den Anfang scrollen